Veranstaltungen 2. Quartal 2008

Wanderung Keltensteig

Eine Wandergruppe unsrer SGV Abteilung hat am Sonntag, den 29. 6. 08 den neu angelegten Keltensteig erwandert.
Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz Leimbach am Ausgang von Netphen Richtung Eschenbach.
Über den Hommerich, durch Afholderbach ging es auf die alte Burg. Von dort nach Eschenbach
wo vor der letzten Wegstrecke im Gasthof Weber im Biergarten nochmals Kraft getankt wurde.
Der neue Rundwanderweg ist sehr gut gezeichnet und verläuft über weite Strecken im Wald,
sodaß auch an heißen Tagen genügend Schatten vorhanden ist. In einer Gruppe mit Vepflegung
aus dem Rucksack benötigt man ca. 5 Std.. Wir gratulieren der Gemeinde Netphen und unseren
Wanderfreunden der S.G.V. Abteilung Netphen für diesen empfehlenswerten Rundweg.

Bilder und Text: Starke

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dem Himmel so nah und anschließend tief im Inneren

Unter diesem Motto hatte die SGV Abteilung Siegtal Mudersbach Wanderer aus den Abteilungen Flammersbach,
Müsen, Hilchenbach, Fellinghausen, Dahlbruch, DreisTiefenbach und Weidenau zu Gast. Man traf sich zu einer
gemeinsamen zweistündigen Wanderung "dem Himmel so nah" und besichtigte anschließend den von der
Abteilung Mudersbach ausgebauten und betreuten Schieferbergwerksstollen Wilhelmslust 1856 - "anschließend
tief im Inneren". Dannach gab es Mittagsessen und Kaffee und reichlich Kuchen beim SGV Wanderheim.
Musikalische Beiträge rundeten das Programm harmonisch ab.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos: Osterspey - Erich Bauer

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Frühwanderung mit Karin und Karl Heinz Kölsch

Sonntags früh morgens, und zwar um 6.00 Uhr trafen sich 13 Wanderfreunde zu einer Morgenwanderung
am Wanderheim. Unter der Führung von Naturschutzwart Karl-Heinz Kölsch ging es ging zur Dielfer Mühle,
wo die neue Schwalbenstation besichtigt wurde, leider waren noch keine der flinken Vögel eingezogen.
Weiter ging die Wanderung über Niederdielfen und Anzhausen zurück zum Flammersbacher Wanderheim,
wo Karin Kölsch ein oppulentes Frühstück für die Wanderer vorbereitet hatte. Alle waren begeistert und
Karl-Heinz spielte noch einige Melodien auf seinem Akkordeon. Eine gelungenene Veranstaltung
- Dank Karin & Karl-Heinz Kölsch

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung Freusburg - Giebelwald - Alte Försterei Siegen

Wanderführer Helmut Lütz hatte sich eine wunderschöne, aber anstrengende Wanderstrecke ausgedacht.
21 Teilnehmer wanderten 16 Kilometer durch herrliche Frühlingswälder.
Ulrike Lütz brachte Kaffee und Kuchen an die Wanderstrecke - Vielen Dank !

Hier ein paar Fotos:

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

SGV Bustour in die südliche Eifel

Morgens um 8.00 Uhr trafen sich 55 SGVer zu einer Eifelfahrt.
Zuerst ging es nach Polch zum Werksverkauf bei de Beukelaer.
Bei Plätzchen und Pralinen war es wie im Schlaraffenland.
Weiter ging die Reise nach Mendig, wo der Reisebus sich in der Enge der Gassen verfing.
Es kam zu einer kleinen Karanbolage, die aber relativ glimpflich ausging.

Die Vulkan Brauerei im Mendig bot uns eine Führung in die über dreißig Meter tief liegenden,
heute nicht mehr genutzten Bierlagerstätten aus den 19. Jahrhundert. Ein deftiges Mittagessen
im Brauhaus rundete den Besuch ab.

Nachmiittags besuchten wir die Stadt Münstermaifeld. Unter äusserst sachkundiger Führung
ging es durch die Altstadt, zum Wasserturm und zur Stadtkirche.
Vom Wasserturm aus hatte man einen herrlichen Blick auf das Maifeld und über die Eifelberge
bis zum Nürburgring.

Einige Wanderfreunde wanderten von hier aus nach Hatzenport an der Mosel.
Der Bus brachte die restlichen Teilnehmer zu einer gemütlichen Gaststätte am Moselufer, wo
der Tag bei Essen und Wein harmonisch endete. Anschließend Rückfahrt in die Heimat.

Uschi und Alfred Kneppe hatten die Fahrt wunderbar organisiert - Vielen Dank !


Und hier einige Eindrücke von der Fahrt:

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________