2016 - Veranstaltungen im 1. Halbjahr

Wanderung nach Niederdielfen

Am 10. Januar wanderten 20 Personen 9 KM über Anzhausen in den Gasthof Linde, in dem Kaffe getrunken wurde. Ohne Voranmeldung wäre kein Platz frei gewesen. Über Dielfen ging nach Flammersbach zurück. Es war ein entspannter Tag zu Beginn des Wanderjahres.

Wanderführerin war Ilse Starke

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Vorstand vejüngt !

Zur Jahreshauptversammlung hatte die 1. Vorsitzende Ilse Starke am Samstag, den 23. Januar 20156 geladen. Ca. 60 Vereinsmiglieder nahmen an der Veranstaltung teil. Es wude über die Aktivitäten im verflossenen Wanderjahr berichtet, etliche langjährige Mitglieder wurden geehrt. Einige stellvertretene Vorstandsmitglieder mußten neu gewählt werden. Hier stellten sich Petra Kölsch und Christof Berg zur Verfügung, die auch mit überzeugender Mehrheit gewählt wurden. Verschiedene bauliche Veränderungen am Wanderheim wurden debattiert.
Ein warmes Buffet und frisch gezapfte Geränke rundeten den harmonischen Abend ab.
Vielen Dank an Petra und Urban, die sich sehr viel Mühe mit den Gästen gaben.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Rundweg Hohenroth

24 Personen wanderten 9,5 KM auf der Forststraße Richtung Obere Eder . Im Edertal ging es ca. 3KM bergab. Dann wurde die Eder überquert und in einem weiten Bogen ging es zum Forsthaus Hohenroth. Diese Wanderung hat bereits Tradition und dieses Jahr konnte auch wieder teilweise im Schnee gelaufen werden. Im Forsthaus empfing uns ein schmackhaftes Mittagessen.

Wanderführerin war Ilse Starke.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung rund um den Söhler

12 Personen wanderten 8 KM auf den Höhen des Siegerlandes mit sehr schönen Ausblicken in die Täler. Beendet wurde die Wanderung mit Kaffetrinken in der Gaststätte Klein in Deuz.

Wanderführer war Peter Starke

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung über die Bad Marienberger Höhen

Nach kurzer Absprache am Wanderparkplatz auf der Stembach, fuhren wir nach Bad Marienberg. Am Parkplatz gegenüber vom Marienbad ist dann die 24 köpfige Wandergruppe gestartet. Durch den Basaltpark ging es bergauf zum Wildpark. Am Kletterwald vorbei durch den Fichtenwald zum Großen Wolfstein. Bei einer kleinen Rast wurde das Naturdenkmal bestiegen und betrachtet.

Der Große Wolfstein ist der Überrest eines Lavastromes. Die Sage erzählt: Der Teufel wollte einen Turm bauen, der bis in den Himmel reichen sollte. Er sammelte eine Menge mächtiger Basaltblöcke, die überall in den Wäldern lagen. Der Teufel band die Basaltbrocken zusammen und fuhr mit dieser Last durch die Lüfte. Aber die Vertauung riss, und die Steine fielen zu früh auf die Erde. Und da liegen sie heute noch. So soll der Große Wolfstein entstanden sein.

Dann ging es weiter über die Marienberger Höhe, an einem kleinen Wacholdervorkommen vorbei, und ein Stück entlang dem Waldrand „Unter den Eichen“ weiter zum Wildpark mit Westerwaldblick. Im Wildpark angekommen gab es im Wildparkhotel bei Kaffee und Kuchen eine kleine Stärkung. Danach ging es bergab durch den Basaltpark zurück zum Parkplatz. Nach einem schönen Nachmittag Verliesen wir nun am frühen Abend die Kurstadt wo wir 8,5km gewandert waren.

Wanderführer waren Judith und Ralf Lucht

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktion saubere Umwelt - 2016

Unter der Regie der SGV Abteilung Flammersbach fanden sich 30 Personen am SGV Wanderparkplatz ein. Unterstützt wurde der Verein erfreulicher Weise durch die jungen Leute der Ortsvereine. Die verschiedenen Gruppen nahmen sich die einzelnen Bereiche des Dorfes vor. Der bereitgestellte Müllcontainer war bald recht gut gefüllt. Zur Belohnung gab es für die fleißigen Helfer im SGV Jugend und Wanderheim Fleischwurst mit Brötchen.

Bericht: Peter Starke

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung nach Anzhausen

Am 24.04.2016 nach Anzhausen.

Am Sonntag machten sich 15 Wanderfreunde von Flammersbach auf den Weg zur Pizzeria nach Anzhausen. Damit alle auch richtig Hunger bekamen, wurde der Weg nach Anzhausen ein wenig ausgedehnt. Es ging bei Sonnenschein, Schnee und Hagel, der April machte seinem Namen alle Ehre, in Richtung Wasser- Hochbehälter, über den „schönen Blick“ weiter zum Obstgarten Anzhausen. In der Pizzeria Picco Bello war bereits ein Tisch für uns reserviert.
Nach einem sehr leckeren Mittagessen führte uns der Heimweg über den Anzhäuser Friedhof nach Flammersbach, direkt in die Kellerbar von Helmut Kölsch. Hier wurden wir noch zu einem „Absacker“ eingeladen. Ganz herzlichen Dank an Helmut, der auch die Wanderführung übernahm und natürlich auch an Marliese die anschließend für die Bewirtung sorgte. Es war eine sehr schöne Wanderung mit tollem Ausklang.

Bericht: Chr. Berg

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung auf dem "Frantz-Hitze-Pilgerpfad"

Der SGV Flammersbach war mal wieder auf Wandertour.
Am Sonntag, dem 29.5.16 wurde trotz sehr schlechter Wetterprognose eine Wanderung bei überwiegend sonnigem Wetter auf dem "Franz-Hitze-Pilger- und Erlebnispfad" von Olpe nach Sondern an der Biggetalsperre unternommen. Nach einem guten, gemütlichem Mittagstisch im See-Restaurant fuhren alle 19 Wanderfreunde glücklich und zufrieden mit dem Zug nach Olpe und anschließend mit PKWs nach Flammersbach zurück.

Text: Raimund Killer - Bilder: Ulla Paar

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.