2016 - Veranstaltungen im 2. Halbjahr

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unser Wanderheim 2016

SGV Wanderheim wird 40 Jahre alt

Die Mitglieder und Freunde des SGV Flammersbach feierten am 2. Juli 2016 den 40jährigen Geburtstag des Wanderheims "Auf der Stemmbach". Ein tagfüllendes Programm mit umfangreicher Rückschau auf die vergangenen vierzig Jahre und ein buntes Unterhaltungprogramm erfreute die zahlreichen Gäste. Christof Berg führte die Besucher der Veranstaltung durch das bunte Programm und begrüßte die Vertreter der Gemeinde, Ortsvorsteher, Ortsvereine und zahlreiche Gratulanten die ihre Glückwünsche überbrachten.. Alle Redner lobten die Aktivitäten des Vereins im Laufe der Jahrzehnte.

1974 konnte der Verein unter der Leitung von Horst Hänchen eine Baubaracke in Büschergrund erwerben. Sie kostete damals 800 DM und war in einem stark renovierunsgbedürftigen Zustand. Die einzelnen Bauteile wurden bei der Fa. Bender in Flammersbach eingelagert und in Eigenleistung gründlich überarbeitet. Die Gemeinde Wilnsdorf überließ dem Verein ein Grundstück auf der Stemmbach direkt neben dem Fußballplatz. Die Bauarbeiten wurden komplett von den Vereinsmitgliedern und Dorfbewohnern ausgeführt. Mit Spendenaktionen wurde das Bauvorhaben finanziert. Zu keiner Zeit war man von finanziellen Fremdmitteln abhängig, der Verein mußte also niemals Schulden machen. Das Richtfest konnte am 13. September 1975 gefeiert werden, Einweihung war am 23 Oktober 1976.

Der örtliche Kindergarten unterhielt die Besucher mit einem umfangreichen Programm.
Straßenmuskant Steve Karnath trat zur Mittagszeit auf und unterhielt die Gäste. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen, danach trat die ehemalige Tanzgruppe des SGV auf und es gab eine Vorführung des "SAF - Step For Fun". Tagsüber lief im Wanderheim ein Video über die Entstehung des Wanderheims das die Zuschauer begeistert aufnahmen.
Am Abend gab es ein Spanferkelessen und Leckeres vom Grill. Später schaute man sich das Fußballspiel zur Europameisterschaft Deutschland-Italien an.

Dank an alle die durch ihren Einsatz das wunderschöne Fest möglich machten !

Text & Bilder: Osterspey

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

SGV- Mehrtagswanderung Altmühltal - 3.Etape

Die Wanderer des SGV-Flammersbach, unter der Leitung von Wanderführer Rainer Müller, traten mit 13 Personen zum dritten und letzten Teil der Altmühltalwanderung von Kipfenberg bis zum Kloster Weltenburg an.
Nach der Ankunft in Griesstetten im „Gasthof zu den drei Heiligen“, von wo aus die vier Wandertage starteten, fuhren wir erst mal zur Besichtigung der Kuchelbauer-Hundertwasser Brauerei nach Abensberg. Die Brauerei plante Friedensreich Hundertwasser noch zu Lebzeiten selbst. Der 1928 geborene gebürtige Wiener, mit dem Namen“ Friedrich Stowasser“ verstarb allerdings auf einer Fahrt am 19. Februar 2000 an Bord der Queen Elizabeth 2 vor Brisbane. Sein Architekt vollendete die optisch prachtvolle Planung und Bauausführung zur heutigen Kuchelbauer-Brauerei.
Der erste Wandertag begann in Kipfenberg, der Ort an der der zweite Teil der Altmühltalwanderung vor zwei Jahren beendet wurde.
Die kommenden vier Wandertage sollten uns an Kraft und Kondition noch einiges abverlangen, der Weg führte teils steil bergauf und wieder bergab zur Altmühle, bzw. zum Main-Donaukanal. Erbaut wurde der 171km lange Kanal zwischen 1960 und 1992. Mit ihm entstand eine durchgehende, Europakanal genannte Großschifffahrtsstraße zwischen der Nordsee bei Rotterdam (Niederlande) und dem Schwarzen Meer bei Constanța (Rumänien), die über Rhein, Main und Donau verläuft.
Der Altmühltal-Panoramaweg führt vorbei an der Kratzmühle mit dem Kratzmühlsee als Freizeitzentrum, weiter nach Griesstätten mit der Wallfahrtskirche „Zu den drei Elenden Heiligen“, direkt am Main-Donau-Kanal gelegen. Bereits im 12. Jahrhundert lässt sich hier die Verehrung der „frei elenden Heiligen“ nachweisen, wobei „elend“ hier im Sinne von „ausländisch, aus der Fremde kommend“ gebraucht wurde.
Weiter wanderten wir über Beilngries und Dietfurt nach Riedenburg zur Schiffsanlegestelle. Hier gönnten wir uns eine kurze Schifffahrt bis Essing zur zweitlängsten Spannbandbrücke aus Holz. Nach sieben Jahren Planung ist die 190 m lange, über den Main-Donau-Kanal gespannt Brücke 1986 errichtet worden. Ab Essing führte der Wanderweg über die Höhe, teils direkt auf dem Keltenwall, zum Kloster Weltenburg. Das älteste Kloster Bayerns, wurde um 600 christlich geprägt. Um das Jahr 700 soll der Heilige Rupert, der „Apostel der Baiern“, die Klosterkirche dem hl. Georg geweiht haben. Im Jahre 1050 brauten die Mönche erstmals Bier, weshalb auch die Klosterbrauerrei die älteste Brauerei der Welt ist. Heute hat sie einem Umsatz von 30.000 Hektoliter.

Text: Rainer Müller Fotos: U. Paar

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Boßeln in Flammersbach

Der Singkreis des SGV Flammersbach hatte wieder zum Boßeln eingeladen. So konnten 4 Mannschaften ermittelt werden. Bereits zum 3. mal war die Boßelstrecke wegen des heißen Wetters ab SGV Wanderheim in Richtung Flammersbachquelle verlegt worden. Nach halber Strecke - mit Pause im Wald - gab es Kaffee, Kuchen und gekühltes Zielwasser vom Proviantwagen. Wieder zurück im Wanderheim wurden die Werferlisten ausgewertet. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde. Die Mannschaft 2 mit Kalle, Lieselotte, Jutta, Herbert, Ute Marianne und Horst holten den Sieg. Als bester Mannschaft wurde ihnen der neue Wanderpokal überreicht.
Jüngste Boßelerin 6 Jahre, ältester Boßler über 80 Jahre. Beim anschließenden Grillen saß man bis weit in den Abend hinein gemütlich zusammen. Ute und Theo Fleischhauer bedankten sich bei allen Helfern und Spendern.

Text: Theo Fleischhauer Fotos: Stefanie Scholl

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Oktoberfest 2016 im Wanderheim

Am vergangenen Wochenende feierte der Flammersbacher SGV sein traditionelles Oktoberfest zum 19. mal, mit bayerischen Schmankerln, wie Haxen, Leberkäs, Sauerkraut und Weißbier vom Fass. Bei Live-Musik und bis auf den letzten Platz besetzte Hütte mit über 70 Gästen, überwiegend Flammersbacher Bürger, wurde bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.
Unter dem Motto “O’zapft is“ fand auch in diesem Jahr das Oktoberfest statt. -Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei euch für die super tolle Stimmung

ein bis auf den letzten Platz besetztes Wanderheim

ordentlichen Appetit auf Leberkäse und Haxen
(Letztere wurden bis auf drei „Wanderhaxen“, welche von Alfred und Jan wieder eingefangen wurden, restlos vertilgt.)

hervorragende Tanz- und ausdauernde Rudereinlagen

stürmischen Applaus für die stimmungsvolle Livemusik von und mit Dieter Bielz

die unglaubliche Kondition - wir haben um 4:00 Uhr abgeschlossen!Es tut uns leid für alle, die leider keinen Platz mehr im Wanderheim bekommen haben. Wir hatten wirklich keine Stühle mehr! Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr – wir freuen uns drauf!Als die letzten Gäste kurz vor dem Sonnenaufgang heimwärts gingen, war man sich sicher, dass das 20. Oktoberfest im nächstem Jahr ein Muss ist.
Im Jahr 1998 fand das Oktoberfest zum ersten mal statt.

Euer Oktoberfest-Team:

Uschi+Alfred, Petra+Urban, Kathrin+Christof


Text: R.Müller + Chr. Berg - Fotos: H.G. Osterspey

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Seniorenfeier 2016

Zur jährlichen Seniorenfeier hatte der SGV am Samstag, den 22. Oktober 2016 zum 41. Mal geladen. Eine festlich gedeckte Kaffeetafel mit etlichen, gestifteten Tochten erwartete die Gäste. Die Vorsitzende Ilse Starke und der Ortsvorsteher Karsten Helmes begrüßten alle Senioren die zahlreich erschienen waren aufs herzlichste. Etliche Sketche und Wortbeiträge trugen zur allgemeinen Heiterkeit bei. Man hatte sich viel zu erzählen und war froh sich wieder zu sehen. Karin Kölsch wurde für ihre langjährige Helfertätigkeit geehrt. Karl-Heinz Kälsch begleitete den fröhlichen Gesang der Gäste auf dem Schifferklavier. Im kommenden Jahr will man sich wieder in froher Runde verwöhnen lassen. Es war eine wertvolle Veranstaltung für die Dorfgemeinschaft.
Fleißige Helferinnen sorgten für den Service und verwöhnten die lieben Gäste.

Text und Bilder: Osterspey

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Besuch bei der Krombacher Brauerei

Am Samstag den 15.11.2016 lud der SGV unter Leitung von Petra Kölsch-Reiterer zur Brauereibesichtigung nach Krombach ein. Die Fahrt mit einem gemieteten Bus war mit 46 Personen ausgebucht. An der Brauerei angekommen, wurden wir bereits erwartet und in den Vorführraum geführt. Nach einem naturverbundenen Film ging es zur Besichtigung in die Brau-und Lagerräume. Dort erfuhren wir den Unterschied zwischen Ober-und Untergärung, die Vielzahl ihrer Produkte, sowie die Lagermengen und Lagerzeit der Biere. Nach ca. 90 Minuten, mit kundiger Führung, erwartete uns der berühmte Krombacher Dreiklang : Schwarzbrot, Schinken und Krombacher Bier. Nach insgesamt drei Stunden fuhren alle gut gelaunt, satt und zufrieden Richtung Flammersbach.

Text. R.Müller - Bilder: P.Kölsch-Reiterer

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtsgrillen am Wanderheim

Jung und Alt trafen sich am Samstag, den 3. Dezember am Wanderheim zu Grillwurst und Glühwein. Bei bester Stimmung ließ man es sich wohlergehen. Selbst die klirrende Kälte konnte die Unentwegten nicht vom Aussengrill vertreiben. So endete der gelungene Abend in den späten Abendstunden.

Text & Bilder: Osterspey

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wanderung in Netphen

Hier einige Bilder von der Gemeinschaftsveranstaltung mit der SGV Abteilung Netphen

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________